Erfolgreicher Jahrmarkt: 10 Jahre Ingeus in Berlin Treptow-Köpenick

|   News Detail Galerie | Ingeus News Berlin Messen & Veranstaltungen

Passender hätte Niederlassungsleiterin Antje Balzuweit das 10-jährige Jubiläum ihres Standortes gar nicht benennen können. Denn in den vergangenen Jahren haben die Berliner Kolleginnen und Kollegen jeden Tag aufs Neue ihr Bestes gegeben, um arbeitsuchenden Frauen und Männern Wege (zurück) in den deutschen Arbeitsmarkt aufzuzeigen. Und das nicht nur auf trockene und ernste Weise, sondern mit Verständnis, Charme und einem Lächeln im Gesicht.

Arbeitgeberkoordinatorin Manuela Luhn hat eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt, für die sich das gesamte Team mit seinem außerordentlichen Engagement zusammengesetzt, gebastelt und gestaltet hat. Was dabei rausgekommen ist, ist ein Jahrmarkt der besonderen Art:

Im „Candyshop“ konnten sich unsere Gäste aus verschiedenen Berliner Jobcentern zunächst bei einem köstlichen Buffet und selbstgebackenem Kuchen stärken.
Beim „Geschichtenerzähler“ - oder war es eine Erzählerin? -  konnten die Besucherinnen und Besucher in einer kleinen Ausstellung mehr über die Geschichte der Niederlassung erfahren, Fotos aus unserem Arbeits-Leben ansehen und sich über unsere AVGS-Angebote und Programme informieren.

Die „Wahrsagerin“ weissagte Wissbegierigen Wesentliches darüber, wie wir bei Ingeus arbeiten, über den Jobkompass, die Ideenwerkstatt und unsere Orientierungsansätze.

Im „Kino“ konnten sich die Gäste bei einer duftenden Tüte Popcorn zurücklehnen und eine Vorführung unserer Ingeus Imagefilme genießen. Wer Nerven aus Stahl besaß, war herzlich zu einem Besuch in der „Geisterbahn“ eingeladen, um den Geist kennenzulernen, der bei Ingeus vorherrscht: Unsere Werte.
Mit großen, glänzenden Augen fanden sich unsere Besucherinnen und Besucher am Schluss wieder im Candyshop ein und tauschten sich bei leckeren Häppchen und Kuchen begeistert über den Jahrmarkt aus.

Auf weitere 10 erfolgreiche Jahre, liebe Kolleginnen und Kollegen in Berlin Treptow-Köpenick!
 

zurück