Nach einem längeren Ausfall aufgrund eines Unfalls oder einer Erkrankung gestaltet sich der Wiedereinstieg ins Arbeitsleben mit zunehmendem Alter oft schwierig. Migrantinnen und Migranten sind besonders davon betroffen, wenn sie überwiegend in physisch stark belastenden Berufsfeldern wie Bau, Produktion, Reinigungsgewerbe etc. arbeiten und dazu niedrig qualifiziert sind.

Viele schaffen es dann nicht aus eigener Kraft in ihrer ursprünglichen Berufstätigkeit zurück und beziehen stattdessen eine Erwerbsminderungsrente. Der berufliche Wiedereinstieg dieser Bevölkerungsgruppe gelingt oft auch nicht, weil entsprechende Informationen über Maßnahmen und/ oder Fördermöglichkeiten fehlen.

Mit dem Programm Arbeitsmarktintegration für Migrant*innen (AMI) unterstützt ingeus Betroffene bei der erfolgreichen (Wieder-)Eingliederung ins berufliche Leben entweder im ursprünglichen oder in alternativen Betrieben. Unser Ziel ist es sie in einem Beschäftigungsverhältnis zu vermitteln, der zu ihnen und ihrer aktuellen Lebenssituation passt.

Wir begleiten die uns anvertrauten Kund*innen durch den gesamten Prozess der beruflichen Rehabilitation und arbeiten mit ihnen in Einzelberatungen. Dabei setzen wir auf individuell zugeschnittene Lösungen.

Basierend auf eine umfassende Analyse der Lebenssituation erstellen wir in Zusammenarbeit mit dem Betroffenen realistische Jobziele samt/ mit Berufsalternativen. Dabei berücksichtigen wir die individuelle Arbeitsfähigkeit bzw. körperliche Belastbarkeit sowie die beruflichen Neigungen und Fähigkeiten.

Darüber hinaus bieten wir mit AMI u.a.:

  • Zielgerichtetes und individuelles Training sozialer & personaler Kompetenzen
  • Erarbeiten von Motivatoren
  • Jobangebote aus dem verdeckten Stellenmarkt
  • Selbstmarketing & Bewerbungsstrategien
  • Betriebliche Erprobung
  • etc

"AMI" wird derzeit an unseren Standorten in Stuttgart und Waiblingen angeboten. Sie möchten mehr erfahren? Sprechen Sie uns an!

Zurück zur Produktübersicht