Migrantinnen stehen häufig in einem besonderen Spannungsfeld von Beruf, Familie und Selbstverwirklichung. In vielen Kulturen ist sowohl ihre Rolle als auch die Kinderbetreuung traditionell in der Familie verankert. Das macht es gerade Müttern, die in Deutschland ohne erweiterte, familiäre Unterstützung, leben, schwer eine Arbeit aufzunehmen. Die Balance zwischen einer Berufstätigkeit und den familiären Verpflichtungen, stellt Migrantinnen vor große Herausforderungen.

Wir unterstützen Frauen und Mütter mit Migrationshintergrund bei ingeus ganz individuell bei ihrem Eintritt in den deutschen Arbeitsmarkt.

  • Bedürfnisse und Wünsche ins Gleichgewicht bringen
    Dank unseres ganzheitlichen Ansatzes können wir die unterschiedlichen Hürden parallel angehen. Unterstützung bei privaten Problemen, Gesundheit oder der Suche nach einem geeigneten Kinderbetreuungsplatz. Sind diese erst abgebaut, können sich die Migrantinnen auf ihre berufliche Entwicklung konzentrieren.
  • Kinderbetreuung: Bei Bedarf direkt vor Ort
    Während sich die Frauen und Mütter in Einzelgesprächen oder Workshops um ihre berufliche Zukunft kümmern, können sie ihre Kinder in unserer Inhouse-Kinderbetreuung ingeus Kids von erfahrenen Erzieherinnen betreuen lassen.
  • Individueller Jobfahrplan
    Unsere Kundinnen kommen mit unterschiedlichen Wünschen, Zielen und Hintergründen zu uns. In Eins-zu-Eins-Gesprächen gehen wir auf diese Individualität ein und erstellen einen persönlichen Fahrplan für jede einzelne Kundin. Darüber hinaus stehen die Arbeitgeberkoordinatoren mit ihrem umfangreichen Arbeitgebernetzwerk bei der Stellensuche unterstützend zur Seite. 

Mit Migranntinen arbeiten wir in unseren Alleinerziehenden-Programmen NAVI (Köln) und ICE (Berlin und Stuttgart) sowie mit muslimischen Frauen im AVGS "BaGtiv Muslima" in Berlin zusammen. Sie möchten mehr erfahren? Sprechen Sie uns an!